Blog

Die Zukunft der Vergangenheit

19. Januar 2018, 19:30 Uhr
Diskussionsforum: Die Zukunft der Vergangenheit – Was haben wir aus der Geschichte gelernt und was können wir noch aus ihr lernen?

Aula des Komödienbau der Stadt Weilburg a. d. Lahn, Mauerstraße, Weilburg

 

Welche Lehren können aus damaligen Ereignissen gezogen werden? Inwiefern sollte der NS-Krankenmord Teil der aktuellen Sterbehilfe-Debatte sein? Haben wir überhaupt etwas aus der Geschichte gelernt oder ist Deutschland noch genauso „braun“ wie 1933? Wie könnte eine zeitgemäße Vermittlung dieser Erkenntnisse aussehen und welche Institutionen und Gruppierungen sollten sich daran beteiligen? Diese und einige Fragen mehr sind Thema der Podiumsdiskussion „Die Zukunft der Vergangenheit – Was haben wir aus der Geschichte gelernt und was können wir noch aus ihr lernen?“

 

Auf dem Podium diskutieren:

 

Dr. Matthias Bender –
Klinikdirektor KPP Weilmünster, Vitos Weil-Lahn Klinikum

Regine Gabriel  –
Gedenkstätte Hadamar

Joachim Warlies –
Schulleiter a. D. und Forscher zur Heimatgeschichte

Thomas Auner –
Limburger Kreis Gesprächskreis für Geistes- und Sozialwissenschaften e.V.

Irmela Mensah-Schramm –
Widerstandskämpferin der Gruppe „Hass vernichtet“,
Friedeninitiative Berlin-Zehlendorf e. V.

Monika Graulich –
Regionalsprecherin Mittelhessen des Gegen Vergessen – für Demokratie e.V.

Hans Peter Schick –
Bürgermeister der Stadt Weilburg an der Lahn a. D.
Vorsitzender des Fördervereins des Kreiskrankenhauses Weilburg

Markus Huth – Moderation

 

Anschließendes get-together bei Snacks und Getränken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.